About Us   -   Contact   Español PortuguesItalianoAleman

RSS Communiqués FARC-EP

Communiqués published by the Peace Delegation, the Central High Command and the National Secretariat of the FARC-EP
Am 15. August werden die 26 Normalisierungs- und Übergangsgszonen (ZVTN) der FARC-EP, wo die ehemaligen Kämpfer konzentriert sind und wo neben der bereits geschehen Waffenniederlegung auch ihre Wiedereingliederung vorbereitet werden soll, zu territorialen Schulungs- und Wiedereingliederungsgebieten (Espacios Territoriales de Capacitación y Reincorporación).
Saturday, 05 August 2017 00:00

FARC-EP wird politische Partei

Im Folgenden veröffentlichen wir einen am 05. August 2017 in der linken Tageszeitung „Junge Welt“ veröffentlichten Artikel, geschrieben vom Autor Jan Schwab. Im Artikel geht es um die Gründung der Partei der FARC-EP.

Published in Hintergrund
Die FARC-EP drückt ihre hohe Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber der geleisteten Arbeit von Dr. Sergio Jaramillo Caro aus, dem Hohen Kommissar für Frieden seit 2012, lebendiger Protagonist in dem Bau der endgültigen Vereinbarung von Havanna und bei der Leitung der Delegation der nationale Regierung bis zur historischen Entscheidung sich für die politische Verhandlungslösung nach mehr als 50 Jahre Krieg zu entscheiden.
Published in Erklarungen FARC-EP
Vom 23. bis 26. Juli tagte in Bogotá das letzte Plenum des Zentralen Generalstabs der FARC-EP, Nationale Konvergenz für die Aussöhnung und den Frieden, bei dem seine Mitglieder den Kurs für den Gründungskongress festgelegt haben, der die Umwandlung der FARC in eine legale politische Partei bestimmen wird.
Published in Erklarungen FARC-EP
Auf einer Pressekonferenz des Plenums des Zentralen Generalstabs verkündete die FARC-EP die Gründung einer neuen Partei am 1. September 2017. Die FARC-EP hatte bereits Thesen zum politischen Leben im April dieses Jahres veröffentlicht. In den Thesen wird die Idee einer „Übergangsregierung als die Notwendigkeit des politischen Übergangs“ beschrieben.
Letzten Mittwoch, dem 19. Juli 2017, fand ein Treffen zwischen Mitgliedern des Zentralen Generalstabs der FARC-EP und ehemaligen Kommandierenden der Paramilitärs in einem Haus der Jesuiten in Bogotá statt.
Mit der Anwesenheit von Mitgliedern des Sekretariats der FARC-EP führt die Guerilla derzeit in der Hauptstadt Bogotá ihr Plenum des Zentralen Generalstabs durch. Bis zum morgigen Tag sollen die 61 Mitglieder über Thesen und Fragen zur Gründung einer politischen Partei während ihres Kongresses im August diskutieren.
Das negative Bild über die Umsetzung der Vereinbarung zum Friedensvertrag mit der FARC-EP seitens der kolumbianischen Regierung bestätigt sich laut einer Studie der beiden Organisationen Fundación Paz y Reconciliación und Iniciativa Unión por la Paz. In dem Bericht tauchen die Schlagwörter und Begriffe wie Nichteinhaltung, systematische Tötungen, Mangel an politischen Engagement, institutionelle Schwäche, taktisches Verhalten im Wahlkampf und schließlich die Notwendigkeit, das Modell der Wiedereingliederung der Guerilla zu überdenken.
Die Situation der politischen Gefangenen der FARC-EP spitzt sich weiter zu. Noch immer befinden sich viele im Hungerstreik, um auf ihre dramatische Situation aufmerksam zu machen und um die Umsetzung des Amnestiegesetzes zu fordern, dass im Dezember 2016 beschlossen wurde und integraler Bestandteil der Friedensvereinbarungen ist.
Nach Alejandra Gaviria, ein Mitglied der Opfer der Bewegung für staatliche Verbrechen (MOVICE), ist die zwischen der FARC-EP und der kolumbianischen Regierung unterzeichnete besondere Friedensgerichtsbarkeit im Friedensabkommen ein äußerst wichtiges Instrument, in dem ermöglicht wird, dass das Land für seine historische Schuld mit der Erfüllung der Rechte der Opfer des Konflikts bezahlt.
load more hold SHIFT key to load all load all